Robot-Info

Wissenswertes zum Rasenroboter

Ein Rasenroboter von Ambrogio macht den Rasen schöner, dichter und grüner!
Sie müssen kein Schnittgut lagern und kaum noch düngen, der Boden behält auch bei Trockenheit seine Feuchte. Schöner Nebeneffekt: Moos geht zurück!

Die Arbeitsersparnis ist immens! Sie können sich am "Mähtag" etwas anderes vornehmen, der Rasen ist immer gemäht. Mit einem Rasenroboter erwerben Sie ein Stück Lebensqualität!

Wissen muss man aber auch: Roboter sind fast jeden Tag auf der Fläche! Die Betriebsstunden sind das Maß aller Dinge, die Lebensdauer hängt wesentlich hiervon ab. Jährlicher Wartungsaufwand, Akkuersatz nach ca. 5 Jahren, Messerersatz ect. sind Dinge, die man im Hinterkopf haben muss.

Der Roboter fährt zur voreingestellten Zeit auf die Fläche, mäht den Rasen und fährt nach einer ebenfalls programmierten Zeit wieder in die Ladestation. Fast alle unsere Modelle haben die "Rasen gemäht" Erkennung und können selbstständig entscheiden wann die Arbeit beendet werden kann.

Mobirise

Ambrogio Roboter arbeiten mit Lithium-Ionen Akkus. Damit sind unterbrechungsfreie Arbeitszeiten bis zu 3 Stunden möglich, bei einigen Modellen sogar bis zu 6 Stunden. Der Vorteil: Der Rasen wird nur einmal täglich gezielt angefahren, danach ist der Rasen frei. (Vormittags mähen, nachmittags können dort Kinder spielen)

Einige Geräte werden aus Kostengründen immer noch mit Kohlebürsten-Motoren gefertigt. Wir raten grundsätzlich zu bürstenlosen Robotern. Der Wartungsaufwand ist wesentlich geringer und kostengünstiger.

Sind überhaupt kein Problem! Ambrogio Mähroboter brauchen lediglich eine ca 1 Meter breite Passage um diese zu erreichen. Wir schicken unsere Roboter auch über Pflaster, Platten, Schotter zu den entfernt liegenden Flächen. Wichtig: Es muss "eben" sein, auch ein Ambrogio kann nicht über Stufen klettern!

Sowohl die Häufigkeit als auch die Zeiten werden vorab einprogrammiert. Ambrogio kann an verschiedenen Wochentagen, zu individuell gewünschten Zeiten die einzelnen Flächen anfahren. Auch die Verweildauer auf den einzelnen Rasenstücken wird eingegeben. Eine Grundeinstellung gibt es nicht, da jeder Garten anders ist. Sämtliche Programmierungen werden von uns vorgenommen, Sie müssen sich um nichts kümmern.

Mobirise

Wenn wir eine Fläche betreten, erkennen wir sofort ob der Rasen manuell gemäht oder durch einen Rasenroboter auf Schnitt gehalten wird. Durch das Zufallssystem fahren Roboter das Gras aus allen Richtungen an, somit entfällt hässliche Streifenbildung. Da der Rasen immer kurz gehalten wird, gelangt die Sonne tiefer in die Narbe, die Grashalme vergelben nicht sondern sind durchgehend grün.

Moos mag nicht "betrampelt" werden. Sie werden sicher schon bemerkt haben, dass Laufspuren, z.B. zum Gartenhäuschen oder zur Wäscheleine weniger Moosbefall aufweist. Da ein Roboter-Rasenmäher täglich auf der Fläche ist werden Moose sich nach und nach zurückentwickeln und Platz schaffen für Gräser. 

Laub macht dem Roboter nichts, ein Mähroboter wird das Laub aber auch nicht beseitigen oder wie vielfach erhofft, zerhäckseln. Laub kann nur auf herkömmliche Weise (Fangsackmäher, Laubsauger, Laubrechen ect.) beseitigt werden.

Es kursieren Gerüchte, Garten-Roboter vertreiben Maulwürfe. Stimmt nur bedingt: Viele verlassen tatsächlich das Areal, aber es gibt scheinbar "Kampfmaulwürfe" die stören sich nicht am Roboter. Wir selbst hatten mitten im Sommer welche, die wir dann mit "List und Tücke" gefangen und auf einem Feld ausgesetzt haben.

Mobirise

Sie rufen uns zur Terminabsprache an. Wir inspizieren zusammen mit Ihnen Ihren Rasen, sagen Ihnen ob etwas geändert oder angepasst werden muss. Sie erfahren etwas über die Eigenschaften der verschiedenen Ambrogio Modelle. Erst nach Besichtigung Ihrer Fläche und nach Kenntnis Ihrer Wünsche und Vorstellungen können wir eine Empfehlung aussprechen. In der Regel erhalten Sie schon gleich ein verbindliches Angebot, welches auch die Kosten für die Installation beinhaltet. Alles das ist kostenlos und unverbindlich.

Mobirise